NATUR BEGREIFEN!

  • LW
  • Landesgut

Landesgut

An die Landwirtschaftliche Fachschule angeschlossen ist das Landesgut Kleßheim mit einer selbst bewirtschafteten Gesamtfläche von ca. 43 Hektar, davon 9,5 Hektar Dauergrünland (Kurzrasenweide, Mehrschnittwiesen),  21 Hektar Acker (Kleegras, Getreidegemenge, Kartoffel, Dinkel) und 12,5 Hektar Wald. Seit 1997 wird unser Acker-, Grünland- und Forstwirtschaftsbetrieb biologisch bewirtschaftet und seit 2007 sind wir aktives Mitglied bei BIO Austria.

 

Unsere Milchkühe sowie das Jungvieh werden während der Vegetationszeit auf einer Kurzrasenweide gehalten. Während dieser Zeit wird nur etwas Raufutter bzw. Kraftfutter je nach Milchleistung über die Abrufstation zugefüttert. Um die Kühe mit ausreichend Wasser zu versorgen, wurden auf der Weide drei Tränken montiert. Die ein- und zweijährigen Kalbinnen werden auf der Sattelalm in St. Koloman gealpt. 

Melktechnik

2x3er-Fischgräten-Melkstand mit

• 6 Melkzeuge mit Positionierungsarm • Anrüst- und Abnahmeautomatik
• Messung von Milchfluss, Milchmenge, Minutengemelk, Melkdauer
• Leitwerterfassung (zur Kontrolle der Eutergesundheit bzw. zur Brunsterkennung)
• für die Milchleistungskontrolle anerkannte Milchmengenmessung
• Verbindung zur Kraftfutterstation bzw. zum PC (Auswertung hinsichtlich Herdenmanagement)

BIO-Heumilchproduktion

Das Landesgut Kleßheim ist der erste Schulstandort in Österreich mit reiner Heumilchproduktion! Seit dem Frühjahr 2015 ist eine moderne Heutrocknungsanlage (Entfeuchter) in Betrieb, wobei wir unter anderem das sommerliche Überangebot an Solarenergie der Holzwerkstätte für die Heutrocknung nutzen.

Durch unsere auf Langlebigkeit der Milchkühe ausgerichtete Wirtschaftsweise mit Kurzrasenweide und ganzjährigem Auslauf erzeugen wir Bio-Heumilch nach dem „Gold-Standard“ und erhöhen somit die Wertschöpfung deutlich.

Technische Eckpunkte der Heutrocknungsanlage:

• Luftentfeuchter (Anschlussleistung 15-22 kW) mit Frequenzumrichter
• Radial-Ventilator (15 kW) • Komfortsteuerung SPS = speicherprogrammierbare Steuerung
• Überdachabsaugung
• Anbindung an 5.000 l-Pufferspeicher der Holzwerkstätte (ca. 100 kW stehen für ca. 2 Stunden mittels Heizregister zur Anwärmung der Trocknungsluft bereit)
• 3 Belüftungsboxen mit je ca. 100 m²
• gesamter Heulagerraum ca. 2.500 m³

Schulwald

Unser Landesgut Kleßheim verfügt über eine Waldfläche von 12,5 Hektar, davon werden 10,5 Hektar als Wirtschaftswald genutzt. Der Schulwald ist auf 7 Teilflächen aufgeteilt. Die dort anfallenden Arbeiten werden so weit als möglich mit den Schülern im praktischen Unterricht durchgeführt (Kulturpflege, Durchforstung, Starkholzernte, Ausformung bis hin zum Holzverkauf). Wir arbeiten mit Naturverjüngung und liefern auch Qualitätslaubholz aus dem Schulwald.