NATUR BEGREIFEN!

  • LW
  • Milchviehmanager

Milchviehmanager

Wahlpflichtmodul Milchviehmanager

(Spezielles Fütterungs- und Herdenmanagement)

ZIEL ist die Ausbildung zum Milchviehmanager", bei der die Anforderungen zur selbständigen Führung eines modernen Milchviehbetriebes im Vordergrund stehen.

Die Ausbildung beinhaltet modernstes Herdenmanagement in Bezug auf spezielle Fütterung und Tierzucht, Stallbau und Kuhkomfort, Eigenbestandsbesamung und Klauenpflege, Betriebswirtschaft sowie die angestrebte Mitgliedschaft beim „Arbeitskreis Milchproduktion".

Besonderes Augenmerk wird auf die Praxisbezogenheit der Ausbildung gelegt.

 

 1. Grundlagen    Std
 - Körperbau    2
 - Euter, Eutergesundheit, Mastitis    3
 - Züchtungsgrundlagen, Anpaarungsplan    3
 - Milchleistungsprüfung    1
 - Futterwert, Futtermittelkunde    5
 - Grünlandwirtschaft    12
 - Test, Überprüfungen    2
     
2. Fütterung    
- Spezielle Wiederkäuerfütterung     7
- Grundfutterqualität und fütterungsbedingte Stoffwechselkrankheiten   3
- Rationsberechnung, Interpretation der Milchinhaltsstoffe   2
- Körperkondition anhand von BCS;  Kuhsignale   2
- Fütterung der Kälber und Aufzuchtrinder   2
- Rinderdatenverbund, RD4M   2
- Test, Überprüfungen   2
     
3. Eigenbestandsbesamerkurs    
- Zuchtwert, Zuchtarbeit, Zuchtwertschätzung allgemein; Tier- und Deckseuchen; Besamungstechnik; Brunst und Zyklus; Management   17
- Praxis Besamungstechnik   6
     
4. Stallbau, Haltungsformen    
- Stallbauweisen   3
- Haltungssysteme (technische Betrachtung)   3
- Kuhkomfort   2
     
5. Betriebswirtschaft    
- Deckungsbeitrags- und Vollkostenrechnung, Betriebsentwicklung   2
- Betriebsentwicklung - Arbeitskreis Milchproduktion   1
- Teilkostenrechnung   1
- Aktuelle Situation auf dem Milchmarkt   2
     
6. Praxis    
- Fremdpraxis: Betriebserhebung (Fremdbetrieb mit Milchleistungskontrolle)   2,5 Tage
- Melkanlagen und Melktechnik   4
- Melkmanagement, Melkhygiene   2
- Eigenbestandsbesamerkurs: Praxis Besamungstechnik   6
- Klauenpflege-Kurs   16
     o Methodik der funktionellen Klauenpflege    
     o Klauenerkrankungen - Entlastung erkrankter Klauen    
     o Werkzeugkunde und Arbeitssicherheit    
     o Praktische Übungen    
- Praxis BCS bzw. Kuhsignale   2
- Praxis Kuhkomfort und Stallklima   2
- Bodenkundliche Feldbegehung   2
- Grünland-Feldbegehung   2
- Tierbeurteilung, Exterieur, Schauwesen   2
Praxis: Betriebserhebung (möglichst: Fremdbetrieb mit Milchleistungskontrolle)   2 Tage
     
7. Lehrausgang    
- Besuch von (Arbeitskreis)betrieben   2
     
UNTERWEISENDE    
- Lehrer der Landwirtschaftlichen Fachschule Kleßheim, Winklhof
- Fachkräfte der Landwirtschaftskammer Salzburg bzw. des LKV
- Tierärzte der Besamungsanstalt Kleßheim
- Fachleute aus verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen

 

Voraussichtliche KOSTEN

gesamt € 250,-

(Förderung durch Land Salzburg)