• 1. Klasse

    In der 1. Klasse wird mit der Grundausbildung wie messen, anreißen, feilen, schneiden, schmieden, bohren, nieten und Gewindeschneiden die Basis gelegt. Schritt für Schritt werden das Fachwissen, Arbeitstechniken und Fertigkeiten erweitert und bei der Herstellung erster gebrauchsfähiger Werkstücke angewendet. Zu Weihnachten wird als erstes Werkstück ein Kerzenständer oder ein Weichrauchständer fertig, zum Muttertag eine Rose. Den Abschluss der ersten Klasse bildet das Kennenlernen der wichtigsten Schweißtechniken vom Elektrohandschweißen und Metallaktivgasschweißen bis zum Umgang mit der Gasschmelzschweißanlage. Wichtig ist uns dabei stets das Kennenlernen der dazugehörenden Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Unfällen, vom Tragen der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) bis hin zur Einhaltung und Anwendung der Unfallverhütungsregeln.

  • 2. Klasse

    In der 2. Klasse können sich unsere Schüler ein gebrauchsfähiges Werkstück für den Einsatz am eigenen Hof nach dessen Wunsch wählen. Dieses Werkstück wird dann als Projektarbeit während des Schuljahres angefertigt. Dazu erfolgt eine Grundausbildung an der Drehmaschine und der Fräsmaschine, damit benötigte Teile selbst angefertigt werden können. Die Werkstücke werden vom Schüler mit Unterstützung der Lehrer geplant, Skizzen angefertigt und auch mit einem Zeichenprogram gezeichnet. So werden Fertigkeiten im Schweißen, Drehen, Fräsen, Herstellung von Gewinden, Schneiden, Biegen, Wärmebehandeln und uvm. erlernt, angewendet und vertieft.

    Am Tag der offenen Tür ist es eine Freude das erlernte Wissen und Können in Form der angefertigten Werkstücke mit berechtigtem Stolz zu zeigen!

Metallwerkstück der 2. Klasse

Das sind die neuesten Werkstücke der 2. Klasse. Einfach mal durchklicken…

Neues aus der Metallwerkstatt

Menü