Die Landwirtschaftsschule Kleßheim und seine Geschichte

Gehe mit uns auf eine Reise in vergangene Zeiten …

2015 - 2016

Erweiterung des Internats in Holzbauweise

2015

Einbau einer Heutrocknungsanlage am Landesgut Kleßheim

2011 - 2012

Errichtung einer modernen Holzwerkstätte

2010

Beteiligung mittels Baurecht am Neubau eines zweiten Turnsaals der Tourismusschulen, der von der Landwirtschaftlichen Fachschulen genützt wird

2006

Umbau und Erweiterung des Rinderstalles zu einem Laufstall mit Außenliegeboxen und permanentem Auslauf

2002

Einführung der Dreijährigkeit an der ländlichen Hauswirtschaftsschule Kleßheim

2001

Neubau der Lehrwerkstätten für Metallbearbeitung, Landtechnik und Forstwirtschaft. Errichtung der Rundholzremise westlich des Stalles

1996 - 1998

Neubau des Schulgebäudes und zusätzlicher Internatsräume für die Landwirtschaftlichen Schulen und für die Hauswirtschaftsschule Kleßheim (bisher Hauswirtschaftsschule Winklhof – Expositur Heffterhof)

1995

Ausführungsgenehmigung der Salzburger Landesregierung: Abriss des alten Schulgebäudes

1987 - 1994

Unterbringung der Landwirtschaftlichen Berufsschule – Fachrichtung Landwirtschaft für das Bundesland Salzburg in Kleßheim

1980

Erweiterung und Neu-Ausstattung der Lehrwerkstätten. Gründung und Unterbringung der Landwirtschaftlichen Berufsschule – Fachrichtung Gartenbau in Kleßheim

1977

Auslaufen des Modells der Winter-Fachschule

1971

Einführung der Dreijährigkeit

1969

Neubau des Rinderstalles

1967

Einführung des Schulversuches Kleßheim: Einbeziehung des 9. Pflichtschuljahres und eine zusätzliche Ausbildung für handwerkliche und gewerbliche Berufe. Neubau der Lehrwerkstätte für Metallbearbeitung

1958

Expositur Kleßheim wird eine selbständige Fachschule

1955

Eröffnung der Landes-Landwirtschaftsschule Kleßheim als Expositur der Landes-Landwirtschaftsschule Winklhof.
Menü